StartseiteGeschichtlichesBilderGästebuchKontakt

Geschichtliches:

Zeittafel

Könige Schottlands

Clansysteme

Dokumente

Zeittafel:

Mittlere Steinzeit - Bronzezeit

300 - 200 v. Chr.

55 v. Chr. - 412 n. Chr.

420 - 900

997 - 1165

1174 - 1249

1272 - 1309 (Wallace / Bruce)

1313 - 1346

1350 - 1450

1460 - 1538

1542 - 1587 (Stuart)

1594 - 1639

1640 - 1679

1685 - 1692 (Glencoe)

1695 - 1707 (Union)

1710 - 1729

1745 - 1746 (Bonnie P.C.)

1747 - 1843 (Clearances)

1846 - 1900

1910 - 1945

1947 - 1990

1992 - 2009

Allgemein:

Startseite

Impressum

Haftungsausschluss

Sitemap


ca. 5000 - 4000 v.Chr. (Mittlere Steinzeit)

Schottland wird erstmals nachweisbar besiedelt. Erste Siedler aus Irland und England leben in Höhlen an der Westküste. Funde liefert unter anderem Skara Brae, ein um 2100 v. Chr. durch einen Sturm verschüttetes Dorf auf den Orkney-Inseln.

ca. 3000 v.Chr. (Jungsteinzeit)

Sesshafte Bauern wandern von Irland aus ein. Besiedlung der Hebriden, der Orkney- und Shetlandinseln. Diese Einwanderungswelle bringt den Ackerbau nach Schottland. Durch das Zusammenleben entstehen die ersten megalithischen Monumente und Steinkreise.

ca. 2000 v.Chr. (Bronzezeit)

Vertreter der bronzezeitlichen Becherkulturen erreichen schottischen Boden und schürfen nach Kupfer. "Becherkulturen" deshalb, weil die von Osten kommenden Einwanderer aufgrund von Keramik-Funden "Beaker-People" genannt wurden. Aufgrund ihrer Bronzewaffen erlangen diese die Vorherrschaft.
Von ersten prähistorischen Siedlungen zeugen Kammergräber (Chambered Cairns) vor allem auf den Orkneys (Maes Howe, um 2000 v. Chr.) und den westlichen Inseln, sowie Steinkreise auf den Nordinseln und den Hebriden (Callanish auf Lewis, um 1800 v. Chr.).


» top